Hotel zum gespritzten Mädel

Ursprünglich wurde diese Klinik als Hotel errichtet, was auch lange Zeit ein wirtschaftlich gut funktioniert hat. Dann zu Zeiten des Nationalsozialismus wurde das Hotel als Erholungsheim für die arbeitende Bevölkerung umfunktioniert. Zum Kriegsende hin berichten manche Quellen davon das, dass Heim zu einer Klinik umfunktioniert wurde, um die verletzten Soldaten zu verarzten und schnellst möglich wider an die Front zu bekommen. (Leider finde ich keine vertrauenswürdige Quelle die das so 100% bestätigen kann.) Leider viel das Hotel/Klinik Bomben zu Opfer und stand eine gewisse Zeit brach, bis es ein paar Jahre später wider als Hotel aufgebaut wurde.

Nach ca 30 Jahren wurde allerdings der Hotelbetrieb wieder eingestellt und das komplette Gebäude wurde zu einer Langzeiteinrichtung für Drogenabhängige Frauen umgerüstet. Als solch eine Einrichtung konnte der Betrieb für ca 13 Jahre aufrecht gehalten werden bis Sanierungsmaßnahmen am Gebäude dringend erforderlich wurde. Die nötigen finanziellen Mittel konnten allerdings nicht aufgetrieben werden, womit der Betrieb eingestellt wurde. Auch der anschließende Versuch das Gebäude wieder als Hotel zu aktivieren, brachte dem Gebäude nicht den Erfolg, den es verdient hat. Das Hotel hat vor etwas mehr als 20 Jahren den Betrieb eingestellt und seit dem verfällt es immer mehr.

Seit vor 5 Jahren dann der Dachstuhl abgebrannt ist, bleibt dem Hotel leider nur noch der Abriss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit bestätige ich das ich mit der Verarbeitung der von mir verfassten Beitrags einverstanden bin.