Church of Anton

Die Church of Anton wurde kurz vor dem ersten Weltkrieg erbaut und erfüllte etwas über hundert Jahre ihren eigentlichen Sinn, bis sie dann dem Schicksal erlitt, den viele Gotteshäuser momentan erliegen. Sie wurde geschlossen. Zum Teil liegt das große Strebern der Kirchen an den ausbleibenden Volk, das sich schlicht und ergreifend nicht mehr für Religion interessiert, aber auch am schlichten Mangel an Nachwuchs.
Durch das Alter was viele Pfarrer erreichen stehen sie irgendwann vor dem Ruhestand, und wenn sich dann kein neuer findet, ist die Kirchengemeinde schlicht weg gezwungen, zwei Gemeinden zusammenzulegen.

Von der Schließung der Kirche bis zu ihrer Profanierung dauerte es dann allerdings doch noch vier Jahre was zeigt das man diese tolle Kirche nicht einfach aufgeben wollte.

die Church of Anton wurde dann an einen Investor verkauft, der große Pläne mit dem Gebäude hatte. Er wollte es umbauen, um dort Wohnraum zu schaffen. Ein Großteil (wie zum Beispiel der komplette Glockenturm) sollte erhalten bleiben und auch ein Großteil der Außenfassade. Allerdings haben hier viele Leute um den Erhalt der Kirche gekämpft, und wie es den Anschein hat, haben die auch gewonnen. Zumindest liegt das Vorhaben nun schon knapp fünf Jahre auf Eis und die Kirche steht mitten zwischen ein paar gammeligen Plattenbauten.

Zu meinem Entsetzten musste ich in der Kirche auch feststellen, dass man dort schon geplündert hat. Man hat selbst das große Kreuz schon geklaut, wo ich mich sowohl frage, wie man das dort heraus bekommt und zu gleich frage ich mich, was man mit dem Kreuz machen will?
Ich finde es immer wieder schockierend, wie manche mit dem Eigentum fremder umgehen.

Und nun wünsche ich viel Spaß mit den Fotos.

Eine Antwort auf „Church of Anton“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.