Disco Urbexitorium

Die Disko entwickelte sich nach der Eröffnung immer mehr zu einer Nobeldisko, in der es auch einen strengen Dresscode gab. Aufgrund der hohen Besucherzahl hat der damalige Eigentümer seine Diskotek immer weiter expandiert, bis der Club nicht nur einer der angesagtesten Diskotheken gehört, sondern auch zu den größten in Deutschland.
Leider spürte auch irgendwann der Eigentümer hier, dass was fast jeder Club zu spüren bekommt. Die Besucher bleiben langsam aus und auch der Konsum, der übrig geblieben Partypeople war rückläufig so das, das er irgendwann den Club geschlossen hat. Jemand anders hat kurz darauf die Disco unter einen anderen Namen wider eröffnet, mit dem Vorsatz alles besser zu machen. Nur auch er musste irgendwann feststellen das es nicht die besten Zeiten sind, um eine Discothek zu betreiben.

Aber der Club ist auch ein gutes Beispiel dafür, wieso Lost Places sensibel behandelt werden sollten. Circa 3-4 Wochen nach dem ein Tagesblatt einen Artikel gedruckt hat, wie es aktuell so im Urbexitorium aussieht, kam direkt die nächste Schlagzeile. Irgendwer hat dort ein Feuer gelegt und damit ein größeres Areal niedergebrannt. Es sollte auch nicht das letzte Mal sein, das der Feuerteufel dort zu besuch war…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.